Arbeitsgruppe 55 plus Sicherheit

Die AG "55 plus Sicherheit" widmet sich den älteren Menschen und stellt deren Sicherheitsbedürfnisse in den Mittelpunkt.
Aktivitäten sind z.B. Sicherheitstipps, Sicherheitstrainings, Notfallkarte, Hildesheimer Sicherheitshandtasche.
Das Ziel ist die Stärkung der Selbstbehauptung und des subjektiven Sicherheitsgefühls.

Über die AG 55 plus Sicherheit

Die Arbeitsgruppe widmet sich ausdrücklich den älteren Menschen und stellt deren Sicherheitsbedürfnisse und -probleme in den Mittelpunkt aller Aktivitäten.
Sie hilft mit Informationen und Beratungsangeboten und bietet Hilfestellungen z.B. durch Sicherheitstrainings, die Notfallkarte, die Hildesheimer Sicherheitshandtasche und weiteren Projekten.

Studien und Analysen

zeigen, dass gerade bei älteren Menschen die Sorge vor Körperverletzung, Raub, Gewalt, Einbruch, Diebstahl, Betrugsdelikten bis hin zu Streitsituationen im täglichen Umfeld zu Ängsten führen und die Lebensqualität reduzieren.
Unsicherheiten und schwierige Situationen ergeben sich im Alltag, wie z.B. die Konfrontation mit Personen in Gruppen, alkoholisierte Personen, aber auch die Begegnungen mit Hunden.

Das Ziel der AG

ist die Stärkung der Selbstbehauptung und des "subjektiven" Sicherheitsgefühls, um weiterhin aktiv am Leben teilnehmen zu können!
Beteiligt sind ehrenamtlich tätige Bürger dieser Stadt in Zusammenarbeit mit der Polizei.

Beratungsangebote

Das Angebot zu Sicherheitsfragen, vorrangig durch Gespräche am "Runden Tisch", findet regelmäßig am ersten Mittwoch im Monat in der Zeit zwischen 10 und 12 Uhr im Rathaus statt.
Auch EINZELGESPRÄCHE werden ermöglicht.

Die Gespräche werden durch erfahrene ehemalige Polizei- und Kriminalbeamte durchgeführt.